Laborversuche schnell und günstig

Korngrößenverteilung nach DIN 18123 Abschnitt 5

Methode: Korngrößenverteilung durch Trockensiebung

Siebung - Maschine mit Siebsatz
Siebmaschine mit Siebsatz

Definition

Die Korngrößenverteilung gibt nach DIN 18123 die Massenanteile der in einer Bodenart enthaltenen Körnungsgruppen an. Die Trennung der Proben durch Siebung erfolgt mittels Prüfsieben. '

Probenmenge

Bodenart Sand Sand,kiesig Kies, sandig  Kies, grob
Menge 0,5 kg 1,0 kg 2,0 kg  Anfrage

Hinweise zur Anlieferung

Proben können in Struktur und im Wassergehalt gestört sein. Feinanteile sollten weniger als 3 % der Gesamtmasse der Probe ausmachen. 

Versuchsdurchführung

Die gesamte  Bodenprobe wird nach Trocknung auf einen Satz aus übereinandergestapelten Sieben mit nach unten enger werdender Siebweite gegeben. Die Probe wird maschinell oder von Hand durch den Siebsatz geschüttelt.

Auswertung und Dokumentation

Auf den Sieben verbleibende Rückstände werden gewogen in Massenanteile umgerechnet.

Als Ergebnis der Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Siebung werden die ermittelten Massenanteile über der zugehörigen Siebweite aufgetragen. Das entstehende Diagramm stellt die Körnungslinie oder Sieblinie des Bodens dar.

Weiter zur Bestellung ...